Erneuerung einer Silikonfuge

Silikon; ein Allrounder unter den Baustoffen
Im Jahr 1941 führte der Chemiker Richard Müller Experimente durch, die der Grundstein für das heute verwendete Silikon waren. Es lässt sich als Kleber verwenden, dient bei Fenstern als dauerhafter Dichtstoff und ohne das sanitär Silikon gäbe es keine Möglichkeit, die Fugen im Bad dauerhaft abzudichten. Schimmel und Schmutzablagerungen in Fugen und Ecken der Feuchträume gehören der Vergangenheit an. Die Silikon Verarbeitung ist einfach und kann von jedem Heimwerker durchgeführt werden.

 

Fugen mit Silikon sanitär erneuern
Bäder sind Feuchträume und mangelhaft verarbeitete Fugen führen nicht selten zu Schimmelbefall. Häufig ist auch das vermehrte Auftreten von Asseln und Silberfischen zu beobachten. Sobald in den Fugen Risse oder gar Löcher zu sehen sind, müssen diese mit gutem sanitär Silikon gefüllt werden. Damit das Vorhaben dauerhaft zum Erfolg führt, wird zunächst die vorhandene Fuge komplett entfernt. Saugen Sie den Staub mit einer schmalen Düse aus. Legen Sie sich das Profisilikon zurecht und feuchten die Fuge an. Eine gute Hilfe beim Auftragen des Dichtstoffs ist eine gute Silikonpistole. Sie ist sowohl für den Profi als auch für den Heimwerker praktikabel und wird ebenfalls von Otto Chemie Silicon angeboten. Nachdem Sie das Profisilikon auftrugen, glätten Sie es mit einem Pinsel, dem Finger oder speziellen Glättern. Wichtig ist dabei, dass die Hilfsmittel feucht sind. Mischen Sie dazu Wasser mit einigen Spritzern Handspülmittel. Noch leichter geht Ihnen das Glätten mit den fertigen Mischungen von Ottoseal von der Hand.

 

Fenster und Türen dauerhaft mit Profisilikon abdichten
Otto Chemie Silikon gibt es auch für den Außenbereich. Sie können damit also zum Beispiel spröde Dichtungen an Holzfenstern und Außentüren erneuern. Entfernen Sie auch dabei die rissige Dichtungsmasse und streichen diese Stellen mit wetterfester Farbe. Danach füllen Sie die Glasleiste mit Silikon von Ottoseal. Dieses Premiumsilikon gibt es in vielen Farben. Falls Sie eine transparente Dichtung bevorzugen, wählen Sie diese. Sämtliche Dichtstoffe sind extra für den Außenbereich hergestellt und zeichnen sich durch eine Temperaturbeständigkeit zwischen -40 und + 180 Grad aus. Zudem sind sie UV-beständig und mit einem Fungizid ausgestattet.

 

Hilfreiches Zubehör bei der Silikon Verarbeitung
Ottoseal bietet für jeden Bereich das richtige Produkt an. Falls eine alte Fuge sich nicht entfernen lässt, gibt es den speziellen Silikonentferner. Das ist eine Paste, die schon nach kurzer Einwirkzeit verhärtetes Dichtungsmaterial aufweicht. Für das Verfugen und Kleben von Werkstoffen aus Metall oder saugenden Untergründen gibt es spezielle Primer von Otto Chemie Silikon. Sie sorgen für eine bessere Haftung und machen das Ablüften überflüssig. Silikon sanitär in Verbindung mit fertigen Außen- und Innenecken verarbeitet, macht schimmelige Ecken in Feuchträumen nahezu unmöglich. Die Fertigecken sind aus elastischem Material hergestellt und entsprechen den aktuellen Feuchtigkeitsbeanspruchungsklassen. Ebenfalls für Feuchträume sind die Dehnzonenmanschetten. Sie dichten Rohrdurchführungen dauerhaft ab und wirken so dem Schimmelbefall entgegen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
S110 Premium Silikon OTTOSEAL S110 - Das Premium-Neutral-Silicon
Inhalt 310 Milliliter (1,90 € * / 100 Milliliter)
5,90 € * 6,45 € *